Waffenwahl

Nehmen Sie die Waffe mit, mit der Sie vertraut sind. Ein 6-faches Zielfernrohr und ein Fernglas 8×30 sind ausreichend. Da die Waffen im Busch stark strapaziert werden, ist der robuste Repetierer immer noch erste Wahl. Bei der Wahl des Kalibers darf ein Mindestkaliber von 7 mm nicht unterschritten werden.

Die Kaliberwahl hängt von der Wildart ab, zusätzlich gelten folgende Mindestenergien:

  • 1350 Joule für Springbok, Steinbock usw.
  • 2700 Joule für Kuhantilope, Gnu, Kudu, Oryx, Elandantilope usw.

Afrikanisches Wild ist äußerst schussfest. Bestens bewährt haben sich Kaliber wie 300 Win. Mag. 8×57, 8x68s, 9,3×62, 375 H&H Mag.

Die Schussentfernungen in der Grassavanne liegen im Regelfall zwischen 100 – 220 Metern. Es stehen aber auch passende Leihwaffen mit Munition zur Verfügung.